· 

Stoffherzen - für den Muttertag!

Bald ist Muttertag, wie wäre es da mal mit etwas selbstgemachten für die beste Mama der Welt? Wir haben hier für euch eine Anleitung wie ihr diese Stoffherzen selber machen könnt. Eine Nähmaschine und ein wenig Erfahrung im Umgang mit ihr wäre nicht schlecht, ist aber keine Bedingung. Man könnte es auch per Hand nähen. Zeitlich solltet ihr eine Stunde einplanen.

| Beginnen wir mit Dingen die ihr benötigt:

  • Stoffreste
  • Watte
  • Knöpfe
  • Schere
  • einen Schneiderkreidestift oder ähnliches zum anzeichnen
  • Nadeln und Faden oder eine Nähmaschine
  • Schablone, die könnt ihr gestalten wie ihr möchtet (ein komplettes Herz für die Rückseite und ein geteiltes Herz für die Vorderseite, aber darauf achten, dass die Schablonen sich an der Schnittkante überlappen (ca. 1 cm Nahtzugabe))
  • Bändchen zum aufhängen

| Beginnen wir:

1 Ihr legt die Schablonen auf die Stoffreste und zeichnet sie entsprechend an. Dann schneidet ihr die Teile aus. Ihr könnt dies bereits jetzt mit einer Zackenschere machen oder ihr schneidet mit ihr am Ende die Ränder nach.

 

2 Dann heftet ihr die beiden Teile der Vorderseite zusammen und legt dann das hintere Teile darauf und prüft ob beide Teile plan sind.

 

3 Jetzt näht ihr die beiden Vorderteile zusammen.

4 Im nächsten Schritt näht ihr die Accessoires, wie Knöpfe oder ähnliches auf das vordere Teil. Ihr könnt auch eine Bordüre auf die Schnittkante nähen. Da ist eurer Fantasie freien Lauf gelassen.

 

5 Dann heftet ihr die beiden Teile zusammen und vergesst das Hängebändchen nicht.

 

6 Jetzt werden die Außenränder geschlossen, aber vergesst nicht eine Öffnung für das Befüllen mit Füllmasse zu lassen.

7 Nun befüllt ihr das Herz. Um die Füllmasse dahin zubekommen wo sie hin soll, könnt ihr beispielsweise mit der Stielseite eines Kochlöffel die Füllmasse dort hin drücken, wo sie hin soll.

 

8 Jetzt nur noch die offene Stelle verschließen und fertig ist euer Muttertagsgeschenk.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0