· 

Unser Winterurlaub in St.Ulrich am Pillersee

unbeauftragte & unbezahlte Werbung / wegen Verlinkung

Mein 40. Geburtstag stand an und auch unser Winterurlaub musste endlich gebucht werden. Und da beides zusammen fiel, haben wir uns diesmal für ein Hotel entschieden, damit ich meinen runden Geburtstag auch genießen kann. Also gingen wir erstmal auf die Suche nach einem passenden Skigebiet.

 

Bei der Suche nach einem Skigebiet waren uns verschiedene Kriterien wichtig. Es sollte zum einem ein Anfängerskigebiet sein aber auch für unsere Profis Herausforderungen bieten. Die Skipässe sollten bezahlbar sein und für unsere Langläufer wollten wir auch eine schöne Langlaufstrecke. 

 

Die Wahl fiel letztendlich auf das Skigebiet Steinplatte in Tirol an der Grenze zu Deutschland. All unsere Anforderungen wurden hier erfühlt. Die Pisten sind breit und super präpariert und auch nicht zu voll. Vom Berg aus hat man zudem eine tolle Aussicht. Das Parken unten an der Talstation und auch die Fahrt mit der Gondel auf den Berg war sehr entspannt. In anderen Gebieten empfand ich es oftmals etwas stressiger.

Nachdem das Skigebiet gefunden war, haben wir als nächstes ein Hotel gesucht. Es sollte nicht zu weit vom Skigebiet sein, trotzdem ruhig gelegen sein und den Charme Österreichs versprühen.

 

Es wurde das Hotel Tirolerherz in St.Ulrich am Pillersee welches nur sieben Kilometer vom Skigebiet entfernt ist. Ein familiengeführtes Landhotel mit viel Charme und Wärme. Gelegen im Pillerseetal, hat man hier ein  wunderschönen Blick auf die Loferer Steinberge und die Waidringer Steinplatte.  Das Hotel verfügt über 21 liebevoll ausgestattete  Zimmer und Suiten und überzeugt durch seine traditionellen Elementen, welche modern umgesetzt wurden. Die Auswahl der Farben und Dekoelemente lassen sofort ein Gefühl der Gemütlichkeit aufkommen. Neben dem Wahnsinnsausblick auf die Berge verfügt das Hotel auch über ein stilvolles Restaurant mit atemberaubenden Panoramablick, einem gemütlichen Empfangsbereich mit Rezeption und Bar sowie einer schönen Sonnenterrasse, einer Sauna und einer Wärmekabine, sowie einer Skischeune und einem Skischuhraum. Eine angenehme Besonderheit war, dass alle geduzt werden. Wir fanden das sehr angenehm und man fühlte sich gleich noch viel wohler. 

In diesem Urlaub war für jeden etwas dabei. Unsere Abfahrtskifahrer hatten ein tolles Skigebiet, was für eine Woche vollkommen ausreichend war. Es ist ein Skigebiet eher für Anfänger mit schönen breiten und super präparierten Pisten. Zudem sind die Skipässe noch bezahlbar (Tagespass: 47,00 EUR / 3-Tagespass: 127,50 EUR) und das Skigebiet ist nicht zu sehr überlaufen. Auf den Berg kommt man morgens seht entspannt per Gondel ohne lange anstehen zu müssen. 

 

Unsere Langläufer konnten nur einige Meter vom Hotel entfernt direkt in sehr gut präparierte Loipen einsteigen und  ihrem Sport nachgehen. Für uns neu und zu beachten ist, dass hier eine Loipengebühr in Höhe von sechs Euro pro Tag fällig wird. 

 

Und wer nicht Skifahren wollte, konnte bei wunderschönem Wetter Winterwanderungen unternehmen, vorbei am klaren Pillersee und schön verschneiten Wälder. 

 

Kulinarisch wurden wir mehr als verwöhnt. Jedes Abend gab es ein 4-Gänge-Menü und ausnahmslos alles hat geschmeckt. Die riesige Auswahl an Salaten, die unterschiedlichen Suppen und die liebevoll angerichteten Hauptspeisen wurde abgerundet durch köstliche Nachspeisen. 

 

Zu meinem 40.Geburtstag war das genau das Richtige. Entspannung pur und dazu wunderschöne Landschaften. Wir kommen mit Sicherheit wieder. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0